W 33

Singen und Stille – Wenn die Seele singt (ausgebucht)

Es sind bereits alle Plätze in diesem Workshop belegt, bitte suchen Sie sich eine Alternative!

Samstag 24.06.2017

11.30 – 13 Uhr

»Für mich trägt jeder Mensch ein Gesicht Gottes und in sich die Kraft, die Liebe und das Wissen des Höchsten. Mit musikalischen Mitteln – die mir am vertrautesten sind – versuche ich anderen zu helfen, die Quelle in sich wiederzuentdecken und ein Gefühl für die eigene Intuition zu entwickeln. Singen und Stille sind dazu bestens geeignet.«

 

Markus Stockhausen Markus Stockhausen hat ein ausgesprochen feines Gespür für den Zusammenhang von Spiritualität und Gesang. Er lädt ein zum Singen als Weg zum Selbst. Es werden keine Lieder und Mantras gesungen, sondern es wird viel improvisiert, eventuell auch mit Bewegung.

 

Die Konzentration auf Klang, das Verschmelzen mit Klang führt uns ins Jetzt, zu uns selbst, auf sehr einfache und natürliche Weise. Klang ist jenseits des Mentalen unmittelbar erlebbar und daher erfrischend – der Kopf wird frei. Und wenn beim Singen Harmonie entsteht, dann ist es einfach schön.

 

Nach jeder Gesangssequenz wird die Stille geübt und die Klänge können nachwirken. Einfache Meditationsanleitungen helfen, den Weg zur Quelle in uns zu finden.

 

Für Stimmbegeisterte mit und ohne Vorkenntnisse. Im großen Klang der Gruppe können sich auch ungeübte Sängerinnen und Sänger geborgen fühlen und reich beschenkt werden.

 

Weitere Infos unter www.singen-und-stille.de.



Markus Stockhausen

lebt in der Nähe von Köln als freischaffender Musiker. Als Trompeter gibt er international Konzerte mit vorwiegend eigener Musik. Er komponierte unter anderem für das Metropol Orchestra, die Hamburger Symphoniker, die 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker, und viele andere namhafte Ensembles. Jährlich gibt er verschiedene Kurse zum Thema »Intuitive Music and More«, »Singen und Stille« und »Heilsame Klänge«. Sein besonderes Interesse gilt der Transformation durch Klang. Über 80 CD-Veröffentlichungen dokumentieren das Schaffen von Markus Stockhausen. 2005 wurde er mit dem WDR-Jazzpreis als bester Improvisator ausgezeichnet.

 

www.markusstockhausen.de