W 23

Yoga – Freiheit und Verantwortung (ausgebucht)

Es sind bereits alle Plätze in diesem Workshop belegt, bitte suchen Sie sich eine Alternative!

Freitag 23.06.2017

14.30 – 16 Uhr

Viele Menschen wünschen sich, in ihrem Leben mehr Freiheit zu erfahren und weniger Verantwortung tragen zu müssen. Das erklärte Ziel des Yoga lautet moksha oder kaivalya, also Befreiung beziehungsweise Loslösung oder Unabhängigkeit. Wovon werden wir befreit und worin besteht die neu gewonnene Freiheit? Wozu befähigt uns diese Freiheit? Gibt es einen Unterschied zwischen Freiheit und Freizügigkeit? Führt die yogische Los-lösung dazu, auch verantwortungs-loser zu werden? Welche Rolle spielt Verantwortung im Zusammenhang mit Freiheit und kann es überhaupt eine Freiheit ohne Verantwortung geben? Und wie können sich das Bedürfnis nach Freiheit und die Erfordernis nach Verantwortung miteinander verbinden? Der Vortrag nimmt auf die genannten Fragen Bezug und führt sie in einer anschließenden Meditation weiter.



Alexander Peters

lebt und arbeitet als selbstständiger Yogalehrer, Yoga-Therapeut und Heilpraktiker in Berlin. Gemeinsam mit seiner Frau leitet er das Gesundheitszentrum Sonne & Mond, in dem Yogalehrer, Ayurveda-Therapeuten und Yoga-Therapeuten aus- und weitergebildet und Patienten naturheilkundlich behandelt werden. Außerdem ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Yoga-Therapeut in der Hochschulambulanz der Charité und Abteilung für Naturheilkunde am Immanuel-Krankenhaus tätig. Dort betreut er unter anderem Studien zur Wirksamkeit von Yoga und behandelt Patienten. Seine langjährigen und wichtigsten Yogalehrer sind Dr. Shrikrishna Bushan Tengshe, R. Sriram und Ananda Leone.

 

www.sonneundmond.com