W 18

Shiva-Shakti-Yoga: Verschmelzung der Polarität – Entfaltung des Geistes (ausgebucht)

Es sind bereits alle Plätze in diesem Workshop belegt, bitte suchen Sie sich eine Alternative!

Samstag 24.06.2017

15 – 16.30 Uhr

In der tantrischen Kosmologie wird das ganze Universum wahrgenommen als kreiert, durchdrungen und getragen durch zwei wesentliche Energien. Diese Kräfte werden shiva und shakti genannt. Shiva verkörpert das Potenzial, die Zentrierung, Erdung, die männliche, mentale, rationale, und introvertierte Energie. Shakti ist die Manifestation der wachsenden, schaffenden, weiblichen, intuitiven, emotionalen, extrovertierten Energie. Shiva-Shakti-Yoga ist ein Weg, beide zu erkennen  und die Vielfalt ihrer unterschiedlichen Aspekte in unserer Leben zu integrieren. In diesem sādhana widmen wir uns der Erfahrung, die Polaritäten von shiva und shakti in den āsana, prānāyāma, Meditationen zu verschmelzen. Er berührt alle Aspekte unserer Seele (pañca kośa) und unterstützt damit die Entfaltung eines Bewusstseins für unsere göttliche Essenz sowie unsere alltägliche soziale, politische und ökologische Verantwortung.



Ananda Leone

liebt Yoga. Seit 36 Jahren praktiziert er mit Freude und Genuss, und dies vermittelt er als Leiter der Yoga Akademie Berlin. Er umarmt die tantrische Tradition und ist neugierig auf aktuelle Erkenntnisse aus Medizin und Psychologie. Die Erfahrung mit großen Meistern unserer Zeit in Indien vertieft sein Verständnis für eine ganzheitliche Annäherung an Körper und Seele. Sein Unterrichtsstil, Shiva-Shakti-Yoga, ist dynamisch, präzise und gleichzeitig genussvoll und meditativ. Shiva und Shakti repräsentieren die Polarität des Göttlichen im Universum, in der Natur und in uns selbst, und werden hier erfahrbar. Ananda lebt zwischen Berlin, wo er auch das Yoga Sky in Kreuzberg leitet, und Bali, wo er seinen Ashram aufbaut.

 

www.yogaakademie.de