W 11

Yoga und Tantra (ausgebucht)

Es sind bereits alle Plätze in diesem Workshop belegt, bitte suchen Sie sich eine Alternative!

Samstag 24.06.2017

11.30 – 13 Uhr

Vielen ist immer noch nicht bekannt, dass die Wurzeln des heutigen körperorientierten Yogas in der tantrischen Philosophie liegen. Tantra zeichnet sich durch einen lebenszugewandten, durchaus »sinnlichen« Yoga aus (Yoga ist bhoga/Genuss). Dies setzt aber die Transformation des  Alltagsbewusstseins voraus. Schwerpunkt der tantrischen Arbeit, und auch des Workshops, ist vor allem die Arbeit mit dem Atem (prāna) und mit dem Klang (Mantra), wobei jedoch auch körperbetonte Übungen aus dem Tantra mit einbezogen werden.



Martin Henniger

Yogalehrer BDY/EYU, Magisterabschluss in Indologie, vergleichende Religionswissenschaften und Philosophie, Promotion: Tirumandiram. Er ist als Dozent tätig in Yoga-Philosophie und Yoga-Texten. Studium der intergralen Philosophie nach Ken Wilber und Sri Aurobindo. Weiterbildungen in Astanga Vinyāsa Yoga, prānāyāma (Dr. Shrikrishna), TRIKA (Bettina Bäumer).

 

www.yogaforum-duesseldorf.de